Duft liegt in der Luft …

Wie jedes Jahr steht kurz vor dem Fest die Entscheidung an was am Weihnachstabend aufgetischt werden soll. Lust auf Klassiker wie Würstl mit Kartoffelsalat, Karpfen, Asiatisch oder doch ganz klassisch ?? Wir haben mal bei uns nachgefragt …

Tradition mit Stil bei Sebastian Richter

In einem echten Münchner Haus kann es nur ein Weihnachtsessen geben: eine Gans!

Ich erinnere mich noch genau an den Duft, der schon Stunden vor der Bescherung durchs Haus zog. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass die Gänse früher intensiver schmeckten. Aber vielleicht ist das auch das Alter!

Jedenfalls stelle ich mir bis heute vor, das Christkind riecht nach Gans – einer guten alten Gans!

Family Time bei Roland Streicher

Früher gab es in unserer großen Familie an Heiligabend klassisch Wiener mit Kartoffelsalat.

Seit wir vier Kinder erwachsen sind, treffen wir uns jede Weihnacht bei unseren Eltern im Haus und kochen ein Menü für die ganze Familie (alle zusammen 13 Leute).

Es wird jedes Jahr neu ausgelost, wer für welche Arbeit zuständig ist. Was mich dieses Jahr erwartet, weiß ich noch nicht.

Ich hoffe aber, dass ich die Vorspeise machen darf! Bei mir gibt es immer eine klare Hühnersuppe mit selbstgemachten Nudeln.

Trubel bei Franziska Neuner

Geschenkewahnsinn und vorfestlicher Organisationsdruck haben mit dem Erwachsenwerden irgendwie deutlich zugenommen. Im Gegensatz dazu war es als Kind geradezu magisch, sich auf die 23 Tage und 59 Minuten vor dem Fest einzustimmen.

Das einzige was schon immer und zwar das gesamte Jahr einhellig feststand und steht, ist das Essen am 24.12.: Würstchen mit Kartoffelsalat!

Daran war und ist nicht zu rütteln. Tradition und Rezept stammen in unserem familiären Fall von Seiten der Tiroler Großmutter.

Ein fantastischer Salat aus allerlei Zutaten wie unter anderem Äpfel, Eiersalat-Spezial, eine eigene Saucenkreation aus vielen Detailzutaten, die den „normalen“ Kartoffelsalat, den man so unterm Jahr genießt, um Längen schlägt.

Auch in diesem Jahr hat die ganze Familie mal wieder einhellig an erster Stelle folgenden Weihnachtswunsch gelistet: Würstchen mit Kartoffelsalat

Lichterglanz bei Martina Reuter

Weihnachten ist das Fest der leuchtenden Augen. Unsere Tradition ist es, jedes Jahr zum Schönbrunner Christkindlmarkt zu gehen. Dort trifft sich die Familie und Freunde zum gemeinsamen Feiern.

Ohne diese Tradition ist mein Weihnachten kein Weihnachten!

 

Knödelglück bei Ulla Jacobs

Weihnachten ist für mich eine Abfolge von Ritualen. Ich liebe Rituale! Sobald der Mittelalter-Markt in München aufmacht, rennen wir zum Knödelstand! Ich liebe Knödel! Alle! Leider!

Vier Wochen vor Weihnachten schmücken wir dann unsere wunderschöne Altbauwohnung mit allem, was geht. Mein Motto lautet: Silber trifft Weiß. Und das in jedem Zimmer.

Allein für das Einpacken der Geschenke brauche ich drei bis vier Tage. Kein Witz! Sie sollen ja perfekt aussehen und müssen zur Deko passen. Was mir nicht gefällt, wird wieder aus- und neu eingepackt.

In Second-Hand-Läden kaufe ich dazu passenden, alten Weihnachtsschmuck. Nach kleinen, silbernen Kugeln aus den Vierziger- und Fünfzigerjahren bin ich quasi verrückt.

Unser kleiner, eingetopfter Weihnachtsbaum wird extra geliefert. Er kommt aus Österreich und wird nach „Gebrauch“ wieder abgeholt und neu eingepflanzt. Lange lebe der Baum!

Am Weihnachtsabend kochen und essen wir erst zusammen. Es gibt Lachs, Salat und Mousse au chocolat. Danach wird endlich ausgepackt. Wehmütig schaue ich zu, wie all das schöne Papier, die Anhänger und Deko-Preziosen dran glauben müssen. Jetzt könnte ich glatt noch mal von vorne anfangen!

Wir wünschen euch eine glänzende Adventszeit und guten Appetit ….

29. November 2017
ALL THAT GLITTERS
7. Dezember 2017
GLITZER LIPS

Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.